Archive

Monthly Archives: November 2012

Eeeeeigentlich wollten wir euch an dieser Stelle einen megageilen interaktiven weiteweltweltweit Adventskalender bieten. Aaaaber die Online-Angebote genügten leider unseren Anforderungen nicht (Einbettung in den wordpress Blog, Anzeigen von Verlinkungen, Bilder und Videos (jawohl!) einbinden…). Gibt’s nisch.

Aaaalso gibt’s nun die Light-Version: Jeden Tag bekommt ihr als Kalendertürchen einen kleinen Post mit Lach- und Sachgeschichten unserer bisherigen Erlebnisse. Los geht’s also am 01.12.2012. Wir haben einige schöne Posts für euch vorbereitet, die automatisch veröffentlicht werden. Anfang Dezember werden wir uns physisch nämlich noch zwischen den 8.000ern des Annapurna-Massives bewegen…

(P.S.: Liebe eMail-Abonnenten, bitte nehmt es uns nicht übel, wenn ihr im Dezember nun täglich eine Mail von unserem Blog bekommt!)

Bleibt gespannt & eine schöne Adventszeit,
eure beiden Reise-Wichtel Anja & Markus

Im Oktober haben wir einige Zeit in „Himachal Pradesh“, dem Himalaya Bundesstaat Indien’s, verbracht. Wir hatten uns vorgenommen dort unbedingt eine mehrtägige Trekkingtour durch die Berge zu machen. Nur so hat man die Chance aus dem touristisch erschlossenen und zur Honeymoon-Zeit überlaufenen Teil dieser Region zu entfliehen. Idealerweise sollte die Tour irgendwie auf unserer Reiserichtung liegen und wir wollten uns einige Stunden anstrengender Busfahrt entlang holperiger und zum Teil beängstigender Hochgebirgsstraßen ersparen. Das bringt natürlich verschiedene Schwierigkeiten mit sich. Unser Reisegepäck übersteigt nun mal sowohl die Kapazität als auch das Gewicht eines Tagesrucksack’s um eine Größenordnung und ist für’s Wandern im Hochgebirge nicht unbedingt geeignet. Auf der anderen Seite musste natürlich auch alles irgendwie mit. Außerdem haben wir keine schweren Bergstiefel in unserem „allklimazonentauglichen“ Reisegepäck sondern nur normale Trekking-Halbschuhe. Laut Trekking-Agentur sollte dies aber kein Problem darstellen. Schnee soll es wohl noch nicht so viel geben und wenn dann würden eh unsere Bergführer vorlaufen und uns eine Spur machen. 😉

Read More

Endlich! Der lang versprochene 2. Teil unseres Andamanen-Videos (hier Teil 1) ist endlich hochgeladen!

Eigentlich ist unser Trip schon 2 (!) Monate her und mittlerweile gruessen wir euch alle aus dem kuehlen Himalaja…mit Jacke, Muetze und Handschuhen sitzen wir gerade im Internetcafe. Mit dem Video kommen nocheinmal Tropengefuehle auf. Viel Spass!

[vimeo http://www.vimeo.com/52163763 w=500&h=375]

Ruhe bitte! Gebot der 'Noble Silence' im Vipassana Zentrum in Dehradun / Indien

Ruhe bitte! Gebot der ‚Noble Silence‘ im Vipassana Zentrum in Dehradun / Indien

Nach 10 Tagen Vipassana-Meditationskurs und ‚Klosterleben‘ bin ich wieder zurück in der realen Welt und zurück im wahren Leben in Indien… Hier möchte ich nun meine Erfahrungen mit euch teilen, nachdem euch Markus von seinen ganz persönlichen Erlebnissen berichtet hat.

Einen Vipassana-Kurs wollte Markus ja schon seit längerer Zeit machen. Ich hatte mich erst in den letzten Wochen damit beschäftigt, als mir ein Buch über Meditation & Yoga allgemein in die Hände fiel. Also entschloss ich mich dazu, ebenfalls am Vipassana-Kurs in Dehradun teilzunehmen. Ich war wirklich sehr gespannt, wie das alles ablaufen wird.

Read More

Und hier nun erstmal der Erfahrungsbericht von Markus.

Unser 10-Tage Vipassana Kurs im Dhamma Salila Zentrum in Dehradun endete für mich bereits am Morgen des fünften Tages. Sowohl über die Gründe dafür als auch meine Erfahrungen in dieser Zeit möchte ich nun hier einmal berichten.

Alle die, die noch nie etwas von Vipassana gehört haben können sich auf Wikipedia über die grundsätzlichen Prinzipien informieren. Es soll hier im Wesentlichen um die Darstellung meiner Erfahrungen gehen anstelle der Erläuterung der Technik an sich.

Read More