Sieben Monate / 215 Tage unterwegs…

IMG_4203Kinder, wie die Zeit vergeht… Sieben Monate ist es her, dass wir am 11. Juli 2012 am Frankfurter Flughafen in den Flieger mit dem Ziel Mumbai / Indien stiegen. Seitdem haben wir so wahnsinnig viel erlebt und versucht, euch von einigen Highlights hier auf diesem Blog zu berichten. Doch es gäbe noch soviel mehr zu berichten… Wenn es so etwas wie ‚Reisealltag‘ gibt, so ist dieser alles andere als langweilig und wir sind vom Reisefieber noch lange nicht geheilt.

Auf Reisen lernt man soviel Neues kennen: neue Kulturen, Landschaften, Essen, Menschen. Man probiert sich aus, knüpft Freundschaften für kürzere oder längere Zeit und versucht alte zu pflegen. Aber v.a. lernt man viel über sich selbt, die eigene Herkunft und über die Zusammenhänge in dieser unserer globalisierten Welt. Dass es eben nicht unbedngt egal sein sollte, wenn ‚in China ein Sack Reis umfällt‘.

Typisch deutsch lieben wir es, unsere Reise zu dokumentieren: Budget, Unterkünfte, Distanzen und der regelmäßige Blick auf die Blogstatistiken. Hier nun ein Auszug aus den bisherigen sechs Monaten unterwegs durch Asien:

Bislang bereiste Länder: 4

  • Indien (12.07.-16.11.2012)
  • Nepal (16.11.-24.12.2012)
  • Thailand (24.12.2012-16.01.2013 und 02.02.-16.02.2013)
  • Kambodscha (16.01.-02.02.2013)

Transport

  • 7 Flüge
  • 5 Zugfahrten
  • davon 2 mal Schlafwagen
  • 8 Fähren
  • über 27 Überlandbusfahrten
  • davon 2 mit Minibus und 6 Übernachtbusse
  • unzählige Male regionaler Nahverkehr (Riksha, Tuktuk, Mopedtaxi, Fahrradriksha, Sammeltaxi, Taxi, Bus, Metro, Skytrain, Vorortzug, Wassertaxi, …)
  • außerdem auf Moped und Fahrrad, per Kanu und zu Fuß und ja, auch auf nem Pony! (dafür kein Elefant)

Unterkünfte: über 77 verschiedene Schlafgelegenheiten, darunter

  • Zimmer aus Stein, Holz, Bambus, Pappe
  • Zimmer mit und ohne Fenster
  • Hütten mit Palmendach
  • alte Teakholzhäuser auf Stelzen (Thailand)
  • Strandhütten und Nobelhotels (Andamanen und Thailand)
  • wie ein Maharadscha (Bikaner)
  • unter freiem Himmel
  • im Zelt (Kugti-Pass)
  • in Nachtbus und Nachtzug
  • im Vipassana Centrum in Dehra Dun
  • mit Couchsurfen
  • bei Ambika und ihrer Mom in Baruch (Indien)
  • bei Jürgen und Dagmar in ihrem Beachcastle bei Chennai
  • bei einer Yolmo-Frau in der Helambu-Region (Nepal)
  • bei Jeyaraj und Britto und der Organisation RIDE India
  • bei BCDO Cambodia

Blog-Statistik:

  • Zugriffe insgesamt: 24.387
  • durchschnittliche Zugriffe pro Monat: ca. 3.000 (Dezember 2012: 4.596)
  • aktivster Tag: 23.11.2012 (557 Zugriffe)
  • Zugriffe aus insgesamt 50 Ländern weltweit (Webcrawler sind hieraus jedoch nicht ersichtlich)
  • Rezeptartikel sind laut Google-Suche die gefragtesten Beiträge auf unserem Blog
  • Anzahl der Kommentare: 183 (unsere eigenen Kommentare und Antworten schon rausgerechnet)

Crazy Shit – unsere persönlichen Highlights (kleine Auswahl, ohne Wertung)

Indien:

  • Kugti-Pass Trek: Zelten bei Minusgraden, 17 Stunden auf den Beinen am Pass-Tag und Gletscherüberquerung
  • zum Ganesha-Festival auf Riksha-Tour gemeinsam mit Ambika’s Mom und der Nachbarin
  • indische Gastfreundschaft in Bangalore und Gujarat, sowie beim Couchsurfing
  • das erste Mal Schnorcheln in tropischen Gewässern (Andamanen)
  • Rafting auf dem Ganges (Rishikesh)
  • 10 Tage Vipassana Meditation (Dehradun)
  • unverhüllte Einblicke in die indische Kultur und Solzialleben mit RIDE India

Nepal

  • Fahrt auf dem Dach eines nepalesischen Busses
  • das erste Mal auf über 5000m N.N. (Annapurna Rundweg)
  • Sonnenaufgang und Sternenhimmel im Himalaja
  • Tibetische Kultur auf 4000m Höhe

Thailand

  • Besuch von unserer Freundin Bianka und unseren Eltern
  • Duft der Frangipani
  • Schnorcheln im Golf von Thailand
  • Thai-Essen
  • Peace Resort auf Koh Samui (Einmal Luxus, bitte!)

Kambodscha

  • eine Woche bei BCDO im kleinen Dorf Andong Teuk und die BCDO Volunteers 🙂
  • Kambodschas aufrührende Vergangenheit in Pnom Phen nachspüren
  • Angkor hardcore und die Siem Riep Touri-Blase 🙂

und so vieles vieles mehr!

Danke an euch Blog-Leser, unsere ‚Fans‘, Weggefährten und Miteisenden, Freunde und Familie, dass ihr uns mit Zuspruch und Kommentaren so fleißig unterstützt. Wir hoffen, wir können euch hier ein bisschen unterhalten, euch Interessantes berichten und den einen oder anderen Tipp für eure eigenen Reisen bieten. Auch wir sind gespannt, was noch so kommen mag…

Highlights in Bildern:

9 comments
  1. Lars said:

    @transportmittel: ich vermisse den elefanten 😛

  2. Tobser said:

    Dafür kann der arme Elefant ja nix. Er hat also ein REcht darauf, erwähnt zu werden 😛

  3. Kramer said:

    Hallo Markus, hallo Anja, wir haben uns soeben die Bilder mit euren Eltern angesehen. Wir wünschen euch schöne Tage, genießt die Zeit. Eure Kommentare zu Thailand können wir nur bestätigen. Karla und Helmi

  4. Wir haben das Pony ganz vergessen! Das hab ich neben Fahrrad, Moped und Kanu mal noch ergänzt, und ein Foto in die Gallerie hinzugefügt 😉

  5. Sara said:

    Herrlich herrlich herrlich. Die Statistik ist eine super Idee…Mehr braucht’s manchmal gar net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.