Archive

Monthly Archives: Mai 2013

nasi_kuning_yellow_rice

„It’s all about rice in Indonesia.“ – Ok, manchmal gibt’s auch noch Nudeln zur Abwechslung. Fakt ist, in Indonesien wird überall Reis angebaut und überall Reis verzehrt. Schon zum Frühstück gibt’s Nasi Goreng (Bratreis) oder Nasi Kuning (Gelber Reis). Letzterer ist eines unserer Lieblingsgerichte hier. Für Nasi Kuning wird der Reis in Kokosmilch gegart und mit Cumin (auch Gelbwurz oder Tumeric genannt) gelb eingefärbt. Es ist mal eine andere Art der Reiszubereitung, die ich euch an dieser Stelle auf keinen Fall vorenthalten möchte. Es schmeckt nämlich wirklich lecker. Ich habe ein bisschen recherchiert und bin im Internet auf einige Rezepte gestoßen, die ich an dieser Stelle mal zusammengefasst und übersetzt habe. Außer Reis, Kokosmilch und Cumin, können je nach Geschmack verschiedene Gewürze hinzugefügt werden. Read More

Holzschnitzerei in einem chinesischen Tempel in Melacca

Holzschnitzerei in einem chinesischen Tempel in Melacca

Malaysia ist ein echter Vielvölkerstaat, in dem v.a. Malayen, Chinesen und Inder leben, danebem noch eine Reihe indigener Völker (v.a. auf Borneo) sowie Gastarbeiter aus Indonesien, Nepal und Bangladesch. In den Monaten Februar und März verlebten wir 6 ereignisreiche Wochen zwischen Langkawi im Norden der malayischen Halbinsel und Kuching in Sarawak/Borneo. Das chinesische Neujahr hatte gerade begonnen (Jahr der Schlange) und so fielen uns die zahlreichen chinesischen Dekorationen der Straßenzüge und Tempel besonders ins Auge. Die chinesische Community in Malaysia ist relativ homogen und pflegt ihr Kultur, ihre Kunst, ihre Religion (Taoismus bzw. Buddhismus) sowie ihre chinesische Küche (bzw. die Fusion aus malaysisch und chinesisch: Nonya-Küche) Heute wollen wir euch ein paar wenige chinesische Bräuche beschreiben, die uns sehr in Erinnerung bleiben werden.

Read More

imposante Skyline der  Petronas Towers in Kuala Lumpur

imposante Skyline der Petronas Towers in Kuala Lumpur

Ortswechsel. Auch wenn unser Abstecher nach Kuala Lumpur (kurz KL), Malaysias Hauptstadt, schon einige Wochen her ist, so möchten wir es doch nicht versäumen, an dieser Stelle noch ein paar persönliche Insider-Tipps für einen preisbewussten Aufenthalt los zu werden.

KL ist dank Air Asia eines der zentralen Luftverkehrsknotenpunkte in Südostasien. Manche behaupten sogar, es laufe Bangkok den Rang ab… Wie alle Metropolen der Welt (KL ist mit etwa 1,5 Mio. Einwohner – 8 Mio. in der Metropolregion – relativ klein), so kann auch Kuala Lumpur eine echte Herausforderung für jeden Low-Budget-Reisenden sein. Wir haben eine knappe Woche hier verbracht und das eine oder andere günstige Schmankerl beim Sightseeing und in der Gegend herum stromern entdeckt. In der letzten Zeit wurden wir bereits von vielen Mitreisenden nach einigen Tipps für KL gefragt. Mit dem heutigen Blogbeitrag wollen wir unsere Highlights mit euch teilen.

Read More

Reisfelder auf Sulawesi

Reis Reis Reis

Angekommen in Tentena (in Zentral-Sulawesi) stand für uns nun die Frage, ob wir unsere Tour weiter gen Norden oder Süden fortsetzen sollten. Wir wollten auf jeden Fall die Togean Inseln (im Norden besuchen) und dann weiter gen Manado ziehen. Beide Ort – ob unserer frisch erworbenen Taucherlizenz – wären eine ideale Möglichkeit noch ein bisschen die Unterwasserwelt zu erkunden. Von vielen Mitreisenden wurde uns jedoch die Gegend um Tana Toraja (im Süden) wärmstens ans Herz gelegt. Auch unser Lonely Planet beschrieb diesen Ort als Touristen-Highlight Sulawesi’s schlechthin. Wir sahen uns also mit einer 12-14 stündigen Busfahrt durch das bergige Hinterland konfrontiert. Glücklicherweise, lernten wir einen Privatfahrer kennen, der gerade mit Touristen auf dem Weg in den Norden war, und 2 Tage später wieder leer nach Makassar (ganz im Süden) zurückkehren würde. Nach etwas „zähen“ Verhandlungen haben wir uns dann auf einen Preis geeinigt, der nur knapp über dem Preis für den öffentlichen Bus lag. Zur Belohnung gab’s quasi einen Privatwagen mit Chauffeur, Klimaanlage, Toilettenstops ganz nach unseren Bedürfnissen und eine Verkürzung der Fahrtzeit auf schlappe 9 Stunden. Read More

Tentena, ein beschauliches Örtchen, an der Flussmündung zum imposanten Danau Poso See in Zentralsulawesi gelegen. Hierhin verschlug es uns nach über einer Woche Strand, Meer und Tauchen in Donggala bei Palu. Wir sehnten uns nach Abwechslung vom Beachlife und freuten uns auf einige Tage in den etwas kühleren Hochebenen und dem satten Dschungelgrün. Viele Touristen legen in Tentena nur eine Nacht Zwischenstopp ein, nach der 12-stündigen Fahrt von Rantepao (Tana Toraja) im Süden, um am nächsten Tag weiter nach Norden, Richtung Togean Inseln weiter zu hechten. Dabei lohnen sich ein paar (abenteuerliche) Tage hier im Örtchen und im angrenzenden Lore Lindu Nationalpark auf jeden Fall! 

Read More