Monseur Diallo, das Projekt Misside Guinea und die Millionärswahl

Aaaalso, seit einigen Wochen schon rückt ein aktuelles Event immer wieder in meinen Aufmerksamkeitskreis. Es geht um die Sendung „Die Millionärswahl“ auf Pro7 – und dank Facebook & Co. habe ich auch ohne im Besitz eines Fernsehers zu sein davon erfahren.

Amadou Yombo Diallo kommt ursprünglich aus dem kleinen westafrikanischen Land Guinea. Seit über 20 Jahren lebt und arbeitet er schon in Deutschland. Monseur Diallo war mein Französischlehrer am Europäischen Gymnasium Waldenburg. Haha, ich erinnere mich noch gut an die Nachmittage, wo er uns in die Kunst des Crêpe-Backens (und In-der-Luft-Wendens) eingeweiht hat oder den Versuch unternahm, mit uns Schülern das Theaterstück „Le Petit Chaperon Rouge“ (Rotkäppchen) zu proben. Er hat auch mal ein Afrika-Fest auf unserem Schulhof organisiert. Seit langem engagiert sich Monsieur Diallo für seine Heimat. Ein sehr schönes Radiointerview von MDR Jump diese Woche fasst das Ganze zusammen:

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=kf8bJULkrkY w=500&h=375]

https://www.youtube.com/watch?v=kf8bJULkrkY

Aktuell läuft also die s.g. Millionärswahl auf Pro7. Der Sender nennt es „Social Show“, denn jeder (Zuschauer, Teilnehmer, Publikum) kann wählen, welcher der 49 Kandidaten am Ende das Geld verdient (Hier ein Video vom Sender, wo alles nochmal kurz erklärt wird). Unter anderen hat es auch Monsieur Diallo in die Show geschafft.

Bereits seit 10 Jahren setzt er sich aktiv für sein Heimatdorf Misside und die Region in Guinea ein. Er möchte insbesondere den Kindern vor Ort helfen und Schulen aufbauen. Seine Mitmenschen und Freunde in Deutschland zeigten stets großes Interesse an seinem Heimatland und den Lebensbedingungen vor Ort. So beschloss er dieses Interesse zu bündeln und in ein ganzes Hilfprojekt zu wandeln. 2005 wurde die erste Schule im Dorf Misside fertig gestellt. Es folgten der Bau von Brunnen, Krankenstationen und weiteren Schulen… 

In Kinder investieren heißt für mich in die Zukunft investieren, denn Kinder sind das Beste, was wir haben. Deshalb sollte man für das Beste etwas schaffen, was ihre Entfaltung und Entwicklung so gut wie möglich fördert, und das ist eine Schule! Es müssten allen Kindern alle Türen offen stehen, so dass sie ihre Chancen ergreifen können… (http://www.projekt-misside.de/)

Plakat über den Verlauf von Projekt Misside Guinea

Plakat über den Verlauf von Projekt Misside Guinea (Quelle: facebook.com/projekt.misside)

Wie auch immer man jetzt über diese Millionärswahl-Social-Show-Dingens denken mag, M. Diallo und seine Unterstützer legen sehr viel Herzblut in das Projekt. Am besten sieht man das in seiner Facebook Page und der Website von Misside Guinea. Und sein Engagement zeigt jetzt schon Früchte. Zahlreiche Zeitungen und Medien haben schon über ihn und das Projekt Misside berichtet und er bekommt Unterstützung von Schulen, Gemeinden und Unternehmen aus der ganzen Region.

Der Millionentraum lebt weiter - Zeitungsartikel vom 16.01. in der Freien Presse

Der Millionentraum lebt weiter – Zeitungsartikel vom 16.01. in der Freien Presse (Quelle: facebook.com/projekt.misside)

M. Diallo, auf diesem Wege möchte ich Sie recht herzlich grüßen und Ihnen viel Erfolg für Ihre Projekte wünschen…ob mit oder ohne Millionärswahl. Ich drücke Ihnen die Daumen! Alles Gute weiterhin!!!

Am Sa., 18.01.2014, 22:15 Uhr läuft die nächste Folge auf Pro7, wo man für Amadou Yombo Diallo abstimmen kann.

(Anja)

Flyer mit dem Aufruf, das Projekt Misside bei der Millionärswahl auf Pro7 zu unterstützen.

Flyer mit dem Aufruf, das Projekt Misside bei der Millionärswahl auf Pro7 zu unterstützen. Am Sa., 18.01. kommt die nächste Show (Quelle: facebook.com/projekt.misside)

Hier nochmal die Links:

Update vom 26.01.2014!

Leider hat es beim Finale der s.g. „Millionärswahl“ gestern nicht ganz bis zur Million für M. Diallo gereicht (3. Platz!). Doch ein Sieger ist er dennoch: Unglaublich, wie viel Anteilnahme, Aufmerksam und Unterstützung das Projekt Misside und die geplante Berufsschule in Guinea gewinnen konnte. Auch an dieser Stelle vielen Dank an die weiteweltweltweit-Leser, die für M. Diallo abgestimmt haben.

Auf seiner Facebook-Page wird euch mein ehemaliger Französischlehrer auch weiterhin auf den Laufenden halten. In diesem Sinne wünsche ich ihm weiterhin viel Erfolg und euch allen einen geruhsamen Wochenendausklang.

Nach der Show ist vor der Umsetzung des Berufsschulprojektes von M. Diallo in Guinea…. (Quelle facebook.com/projekt.misside)

3 comments
  1. Jane said:

    Das ist ja ne tolle Sache von deinem Ex-Französisch-Lehrer!
    Ich werd ihn morgen per Telefon voten und mal noch paar Mails verschicken.
    Danke für den Tipp!

  2. Holger said:

    Hallo,
    klasse Info nochmals, wir werden heute mit abstimmen !

    Holger & Cella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.