Archive

Monthly Archives: April 2014

Das Beste an Taiwan (unter anderem) ist das Essen! Und die beste Mahlzeit in Taiwan ist das Frühstück. Überall gibt es kleine Frühstücksshops, in denen es allerlei Köstlichkeiten gibt, wie Chinese Omelette, Sandwiches mit frischem Gemüse und Sprossen, Baozi (verschieden gefüllte, gedämpfte Teigtaschen), Reisrollen, Sojamilch und s.g. Radish Cake. Letzteres, der Radish Cake (ja, Rettichkuchen) oder 蘿蔔糕 (luo bo gao, wrtl. Karottenkuchen) ist einer meiner Lieblingsgerichte. Er wird hergestellt aus einem weißen Rettich, Reismehl und einigen Gewürzen. Das Ganze wird gedämpft, im Scheiben geschnitten und angebraten. Unsere Couchsurfer Gastgeberin Sherry meinte, Radish Cake sei ein gaaanz einfaches Rezept.

Nun, letztens hab ich’s mal ausprobiert: Im Prinzip nicht kompliziert…wenn man die richtigen Zutaten und Equipment hat. Am Ende ist unser Radish Cake wirklich gut geworden. Das Foto spricht doch für sich, oder? 😉

IMG_0121

Zur Info: Es gibt verschiedene Varianten des Radish Cake. Meistens wird er mit kleingeschnittener Wurst (ähnlich Speckwürfel) zubereitet. Hier gibt es jetzt die vegetarische (und sogar vegane) Variante als Rezept:

Read More

Kleines Geschenk aus Indien: ein Pfau, der Nationalvogel

Kleines Geschenk aus Indien: ein Pfau, der Nationalvogel

Diese kleine Pfauenfigur war ein Abschiedsgeschenk von Jeyaraj und der kleinen Organisation RIDE India. Relativ zu Beginn unseres Asientrips, im Sommer 2012, hatten wir einige Wochen im südindischen Kanchipuram gelebt, um Jeyaraj, seiner Frau Britto und ihrer kleinen NGO in Sachen Internet, Kommunikation, Marketing usw. zu unterstützen (Schaut euch unser Video davon an!).

Was hat es nun mit diesem Pfau auf sich? Nun, der Pfau ist Indiens Nationalvogel. Auf Reisen durch das riesige Land begegnet man ihm unzählige Male…sowohl lebendig in Parks, als auch figürlich in Hindutempeln, auf Kitschplakaten, in Kinderbüchern usw. Der Pfau gilt in Indien als heiliges Tier, da er in der hinduistischen Mythologie als Reittier einiger Götter vorkommt.

Read More

IMG_1369

Sonnenuntergang und ‚Kopi susu‘ (Kaffee mit ordentlich gezuckerter Milch) – Welcome to Indonesia!

oder: Eine Fähre mit 10 Stunden Verspätung (Same time last year – Folge 4)

Vor so ziemlich genau einem Jahr wagten wir den Sprung bzw. den Flug vom relativ gut strukturiertem malaysischen Teil Borneos (Sarawak) in den recht urtümlichen, touristisch (noch) recht unerschlossenen indonesischen Teil (Kalimantan). Unser eigentliches Ziel: die große indonesische Insel Sulawesi im Osten von Borneo. Da es keine Direktverbindung Kuching – Sulawesi gibt, buchten wir einen Flug von Kuching (Lest hier unseren Beitrag darüber!) nach Balikpapan. Von hier aus sollte es einen Tag später abends mit der Fähre weiter gen Osten gehen. Wir hatten also etwas mehr als 24 Stunden Aufenthalt…

Read More