Souvenir #3 / Indiens Nationalvogel – der Pfau

Kleines Geschenk aus Indien: ein Pfau, der Nationalvogel

Kleines Geschenk aus Indien: ein Pfau, der Nationalvogel

Diese kleine Pfauenfigur war ein Abschiedsgeschenk von Jeyaraj und der kleinen Organisation RIDE India. Relativ zu Beginn unseres Asientrips, im Sommer 2012, hatten wir einige Wochen im südindischen Kanchipuram gelebt, um Jeyaraj, seiner Frau Britto und ihrer kleinen NGO in Sachen Internet, Kommunikation, Marketing usw. zu unterstützen (Schaut euch unser Video davon an!).

Was hat es nun mit diesem Pfau auf sich? Nun, der Pfau ist Indiens Nationalvogel. Auf Reisen durch das riesige Land begegnet man ihm unzählige Male…sowohl lebendig in Parks, als auch figürlich in Hindutempeln, auf Kitschplakaten, in Kinderbüchern usw. Der Pfau gilt in Indien als heiliges Tier, da er in der hinduistischen Mythologie als Reittier einiger Götter vorkommt.

Murugan auf seinem Pfau sitzend

Murugan auf seinem Pfau sitzend (Kanchipuram / Tamil Nadu, Indien)

Jede hinduistische Gottheit besitzt in der Regel ein Reittier, sozusagen einen Begleiter auf allen Wegen. Ganesha – mit dem Elefantenkopf – reitet beispielsweise auf einer Maus. Ob das eine Metapher dafür ist, dass Unmögliche möglich zu machen? Einer der wichtigsten Gottheiten, Shiva, reitet auf einem s.g. Nandi Bullen – Hello, holy cow! Seine Frau, Pavarti, hat einen Tiger oder Löwen als Begleiter. Der Pfau ist das Reittier von Murugan (oder Skanda), Sohn von Shiva und Pavarti und Bruder von Ganesha. Murugan wird oft mit dem Kampf in Verbindung gebracht. Er ist insbesondere in Südindien sehr populär.

Bevor die ganzen Ausführungen um die hinduistischen Götter überhand nehmen: Jeder Tempel ist zumeist einem Hauptgott gewidmet. Oftmals gibt es aber viele Nebenschreine für die anderen Gottheiten. Anhand der Reittiere kann man ziemlich gut erkennen, welcher Gott gemeint ist.

Zurück zu unserem Pfau, Indiens Nationaltvogel, welcher wie gesagt, als Abbildung hier häufiger anzutreffen ist. Genauso wie die Lotusblüte – Indiens Nationalblume. Oder der Tiger – Indiens Nationaltier. Jedes Kind lernt diese nationalen Symbole schon früh in der Schule. Bei einem Besuch in der RIDE Schule, fragten uns die Kinder natürlich nach den Symbolen in Deutschland.

  • „Sir, what is Germany’s national bird?“
  • „What is Germany’s national flower?“
  • „And what is Germany’s national animal?“

Wisst ihr es?

In der Grundschule von RIDE

In der Grundschule von RIDE werden wir von den Fragen der Kinder gelöchert

Also, diese Fragen ließen mich nicht los und so habe ich noch einmal recherchiert:

Übrigens besitzen auch viele andere asiatische Staaten Asiens ein Repertoire an Nationalvogel, -blume und -tier. In Indien selbst hat beinahe jeder Bundesstaat eigene Symbole. So ist z.B. der Nationalvogel der indischen Inselgruppe der Andamanen und Nicobaren die wilde Waldtaube. Der majestätische Nashornvogel ist u.a. das Wappentier der malaysischen Bundesstaates Sarawak auf Borneo, wenn nicht sogar von ganz Malaysia.

 

Ein echter Nashornvogel (hier bei Sukau Kinabatangan in Sabah auf Borneo)

Ein echter Nashornvogel (hier bei Sukau Kinabatangan in Sabah auf Borneo). Könnt ihr ihn sehen?

Auch bei den Nationalblumen geht es bunt zu: Thailand hat die Orchidee, Malaysia den Hibiskus, Sabah (Malaysia) hat außerdem die Rafflesia als Nationalblume,  Nepal den Rhododendron, Indonesien den Jasmin, Taiwan die Pflaumenblüte, usw. (P.S. Abweichungen in den Quellen gibt es oft).

Soweit unser heutiger Beitrag aus der Rubrik „Gemischtes“…Wir wünschen euch ein schönes Osterfest!

 

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.