Archive

Monthly Archives: September 2014

In 7 Tagen von Görlitz nach Anklam

Eigentlich, ja eigentlich, startet der Oder-Neiße-Radweg im tschechischen Liberec, weil dort auch die Neißequelle entspringt. Die Neiße, dass ist jener Fluss, der dann von Sachsen bis in’s Brandenburgische die Grenze zu Polen bildet und dann kurz vor Frankfurt/O., in Ratzdorf, in die Oder fließt. Entlang dieser beiden Grenzflüsse verläuft der super ausgebaute und ausgeschilderte Oder-Neiße-Radweg bis hinauf zum Stettiner Haff in Mecklenburg-Vorpommern und dann eigentlich, ja eigentlich, weiter hinauf bis nach Ahlbeck auf der Insel Usedom,

Für das Teilstück von Görlitz nach Anklam (fast 700 km) haben wir uns vor Kurzem 7 Tage Zeit gegönnt…mit Fahhrad, Packtaschen und Zelt. Anbei nun eine kurze Etappenbeschreibung mit unseren persönlichen Highlights und Tipps für’s Campen.

wpid-shot_1408440944643.jpg

Auf dem Oderdamm

1. (Dresden -) Görlitz – Rothenburg – Bad Muskau – Köbeln (ca. 75 km)

Von Dresden fahren sehr regelmäßig Züge nach Görlitz. Achtung: Das Fahrradabteil ist schnell voll. Da wir samstags unterwegs waren, war der kleine Zug überfüllt mit anderen Radlern und Tagesausflüglern. Gruß an die Deutsche Bahn für diese Über-Vollauslastung. An der Neißebrücke in Görlitz-Zgorzelec startete für uns offiziell die Tour. Die Ausschilderung des Radwegs führte uns zunächst über das grobe Kopfsteinpflaster der Altstadt raus auf’s Land. Kurz darauf ging es auf einen sandigen Feldweg und dann kam endlich der angenehmere Asphalt… Read More