Archive

11 Kirgistan

Es hat ein Weilchen gedauert, doch nun wollen wir euch endlich unser heiß geliebtes Kirgis(is)tan-Video präsentieren – quasi unser Weihnachtsgeschenk an euch weiteweltweltweit-Leser!

Zwischen Marschroutka, Pferderücken, Sowjetkitsch und Naturromantik gab es für uns in Kirgistan eine Menge Abenteuer zu erleben. Also lehnt euch zurück, das Video dauert ganze 7 Minuten lang.

[vimeo http://www.vimeo.com/82335675 w=500&h=375]

Hier noch einmal unsere Stops während unseres 3-wöchigen Trips im Überblick:

  • Bishkek, Kirgistans Hauptstadt
  • Ala Archa Nationalpark
  • Kochkor und Trekking mit Pferd am Song Köl See
  • Karakol
  • Trekkingtour zu Fuß zum Ala Köl See
  • Tamga am Issyk Köl See
  • Talas und Gedenkstätte für den Nationalhelden Manas

Wir wünschen euch allen ein entspanntes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Wir hoffen ihr konntet die Adventszeit mindestens genauso genießen wie wir. Da Weihnachten letztes Jahr mehr oder weniger für uns ausgefallen ist, mussten wir natürlich in diesem Jahr alles nachholen – seien es die diversen Weihnachtsmarktbesuche, Stollenfressereien, Glühweinumtrunke oder Märchenabende in räucherkerzchenengeschwängerter (was für ein Wort) Luft. Lasst es euch gut gehen und wir hoffen, euch auch im nächsten Jahr wieder viele spannende Geschichten aus der weiten Welt bieten können.

Am Song Köl See

(A + M)

Anflug auf Riga, im Hintergrund die Ostsee!

Anflug auf Riga, im Hintergrund die Ostsee!

Europa hat uns wieder! Vor wenigen Stunden sind wir mit einem Air Baltic Flug in Riga/Lettland gelandet. Erster Eindruck: Es ist zu kalt für diese Jahreszeit! Dafür haben wir aber mit Genugtuung die frische Herbstluft eingeatmet und uns am strahlenden Sonnenschein erfreut. Also eigentlich gar kein schlechter Empfang für den Anfang in Europa. Vom Flughafen ging’s in Windeseile und supergünstig mit dem öffentlich Bus (No. 22) in die Stadt. Das nennen wir vorbildlich, wo man doch an vielen Flughäfen der Welt erst einmal von einer raffgierigen Taxifahrermeute empfangen wird. Unser sehr zentrales Hostel (Big Bed Hostel) haben wir ebenfalls schnell gefunden und so beginnt nun der wirklich letzte, wenn auch kurze Teil unserer Reise durchs Baltikum zurück in die Heimat starten.

Nun zum zweiten Teil des Titels. Der folgende Absatz richtet sich vor allen Dingen an Reisende, die vorhaben eine ähnliche Flugverbindung (Bishkek – Tashkent – Riga) zu nutzen. Wir hatten vorher selbst im Netz viel dazu recherchiert, jedoch ohne brauchbare Informationen finden zu können. Für alle anderen ist es wohl eher uninteressant. Wir haben jedenfalls einige Nerven in den vergangenen Stunden gelassen und so wollen wir unsere Erfahrungen gern mit euch teilen.

Read More

IMG_8212

Auf in den Westen! …im wilden Zentralasien

Auf unserem Weg von China zurück in die Heimat wollten wir gern noch einen Zwischenstopp einlegen – auch um den Kulturschock etwas abzufedern. Beim ersten Blick auf die Weltkarte bot sich Zentralasien an. Der zweite Blick galt dann den Einreisebestimmungen und so entschieden wir uns für das einzige visafrei zu bereisende Land in dieser Region: Kirgistan/Kirigisien – oder wahrscheinlich politisch korrekter da vom auswärtigen Amt benutzt – Kirgisistan. Über zwei Wochen sind wir nun schon hier und wenige Tage liegen noch vor uns.

Kurzer Ausflug in die Geografie: Kirgistan grenzt im Norden an Kasachstan, im Osten an China, im Süden an Tadschikistan und im Westen an Usbekistan. Die zentralasiatischen Länder sind alle Staaten der ehemaligen Sowjetunion und somit ein völlig neuer Kulturkreis für uns. Amtssprachen in Kirgistan sind Kirgisisch und Russisch, beide im kyrillischen Alphabet geschrieben. Noch in Peking bestand unsere erste Investition aus einem russischen Phrasenbuch. Wir waren überhaupt sehr unsicher, wie weit wir denn überhaupt mit Englisch kommen würden und haben uns gefragt, ob es eigentlich noch schlimmer als in China werden kann. 🙂 Überraschenderweise sprechen sehr viele Kirgisen ein bisschen Englisch und sogar Deutsch steht auf dem kirgisischen Stundenplan, wie uns erst kürzlich eine Deutschlehrerin auf der Straße bestätigte.

IMG_8048

Lada-Idylle (hier in Kochkor)

Read More