Archive

Buchtipps

Hosseini, Wensierski, Eisert – in Afghanistan, der DDR und Nordkorea

Die letzten Buchrezensionen sind schon ein Weilchen her, deswegen wird es höchste Zeit hier neues Lesefutter für Unterwegs vorzustellen…oder für die bevorstehenden Herbst- und Winterabende. Anbei also wieder eine Auswahl an sehr sehr lesenswerten Geschichten aus der weiten Welt – dieses Mal entführen Sie uns nach Afghanistan, in die DDR Vergangenheit sowie ins gegenwärtige Nordkorea.

Khaled Hosseini: Tausend Strahlende Sonnen

cover hosseini tausend strahlende sonnen Nach dem Vorgängerroman „Drachenläufer“ freute ich mich sehr, endlich den Roman „Tausend strahlende Sonnen“ des afghanischen Autors Hosseini zu lesen. Lieben Dank an dieser Stelle an die liebe Katrin, die mir das Buch ausgeliehen hat! Wieder ist Hossinis Roman ein tiefer Einblick in Seele und Geschichte Afghanistans. Im Fokus stehen diesmal insbesondere die afghanischen Frauen, deren Biografien stark von ihrem jeweiligen Umfeld und den Gegebenheiten der Zeit geprägt sind. Die Geschichte um die so unterschiedlichen Hauptcharaktere Maryam und Laila spielt in den 1970er Jahren und führt uns bis in die 90er – jenes Zeitfenster welches das Afghanische Volk durch Diktatur, Militärregierung und Taliban so stark beutelte und bis heute beeinflusst. Wer mehr über die Hintergründe des heutigen Afghanistans verstehen will, sollte Hosseini’s Romane lesen. Sehr bewegend!

Kaufen bei Amazon

Read More