Archive

Flora und Fauna

Im Oktober haben wir einige Zeit in „Himachal Pradesh“, dem Himalaya Bundesstaat Indien’s, verbracht. Wir hatten uns vorgenommen dort unbedingt eine mehrtägige Trekkingtour durch die Berge zu machen. Nur so hat man die Chance aus dem touristisch erschlossenen und zur Honeymoon-Zeit überlaufenen Teil dieser Region zu entfliehen. Idealerweise sollte die Tour irgendwie auf unserer Reiserichtung liegen und wir wollten uns einige Stunden anstrengender Busfahrt entlang holperiger und zum Teil beängstigender Hochgebirgsstraßen ersparen. Das bringt natürlich verschiedene Schwierigkeiten mit sich. Unser Reisegepäck übersteigt nun mal sowohl die Kapazität als auch das Gewicht eines Tagesrucksack’s um eine Größenordnung und ist für’s Wandern im Hochgebirge nicht unbedingt geeignet. Auf der anderen Seite musste natürlich auch alles irgendwie mit. Außerdem haben wir keine schweren Bergstiefel in unserem „allklimazonentauglichen“ Reisegepäck sondern nur normale Trekking-Halbschuhe. Laut Trekking-Agentur sollte dies aber kein Problem darstellen. Schnee soll es wohl noch nicht so viel geben und wenn dann würden eh unsere Bergführer vorlaufen und uns eine Spur machen. 😉

Read More

Nach fast einer Woche in der Wildnis senden wir euch heute ein Lebenszeichen. Was wir in den letzten Tagen erlebt haben, berichten wir euch bald…

Hier nun ersteinmal ein Suchbild: Welches Tier hat sich hier versteckt? Wer die richtige Antwort postet, bekommt ne Postkarte! 😉

Kleiner Tipp: Wir sind mittlerweile in Himachal Pradesh, dem Himalaja-Staat Indiens! Und hier zwischen den 5000er Berghängen hat unsere Vodafone SIM Karte keinen Empfang… Also nicht wundern.

Liebe Grüße aus bergigen Höhen,
Anja & Makus

Goa – das klingt nach Althippies, psychedelischen Partynächten, Touristenstrände… Für uns war Goa portugiesischer Kolonialstil, Touren mit dem Moped, Sonnenuntegänge am Strand, saftige grüne Landschaften, ruhige Backwater, riesige Kathedralen, freundliche Menschen, leckeres goanisches Essen, Gewürzplantagen und ja, auch Althippies.

Mit dem Nachtbus fuhren wir knapp 10 Stunden von Bangalore nach Goa. Es war noch mitten in den Festivitäten zu Ganeshas Geburtstag, erst kurz nach dem Monsun und Nebensaison. Also recht ruhiger Verkehr und wenig Touristen. Wir schnappten uns ein Moped und erkundeten 4 Tage lang die Gegend um die Hauptstadt Panjim. Hier ein paar Fotos:

Liebe Grüße und bis bald,
eure Anja & Markus

Letztens lief uns dieses Exemplar vor die Fuesse…ein ausgewachsener schwarzer Skorpion! Es war abends vor dem RIDE Office und wir wollten gerade in unser Zimmer gehen. Jeyaraj (der Chef von RIDE) hatte ganz schoen Bammel…er meinte, er habe noch nie so ein grosses Ding gesehen. Ich hatte eher Angst, dass unser Haushund Joy damit spielen will… Waehrend dessen greift unsere Gastmum Britto Eiskalt zu den Latschen und erledigt den Skorpion kurz und schmerzlos. Zuvor konnte Markus aber noch ein Foto schiessen.

Merke: Immer schoen aufpassen, was einem so vor die Fuesse laeuft! Unsere RIDE-Kollegin Anu nennt diese Art Skorpion uebrigens Black Coffin (z. dt. Schwarzer Sarg)… Naja, man muss hier einfach ein bisschen umsichtiger sein, als man es von Deutschland her gewohnt ist.