Archive

Tag Archives: Silvester

Das alte Jahr ist Geschichte, Weihnachten und die Feiertage liegen hinter uns. Wir wünschen allen unseren Bloglesern einen guten Start in ein inspirierendes, erfülltes 2017 voller spannender Abenteuer! 😉

Was haben wir in der Zwischenzeit – zwischen den Jahren – gemacht? Nun, nach Indien (Anja) und Nepal (Markus) haben wir uns in Sri Lanka wieder zusammen getan. 


Die smaragdgrüne Insel südöstlich von Indien gehört zum südasiatischen Kulturraum.
Die Geschichte ist eng mit der Indiens verknüpft. Das heutige Sri Lanka hat trotz aller Parallelen (die Menschen ähneln in Aussehen und Kleidung den indischen Nachbarn, ebenso das Essen) seinen ganz eigenen Charakter. 

Die Sri Lankesen, denen wir bislang begegnet sind, sind sehr offene, hilfsbereite und freundliche Zeitgenossen. Überall wird man neugierig-freundlich ausgefragt, woher man komme und wo man denn hinmöchte. Und natürlich wie einem Sri Lanka gefalle…!

Bisher recht gut! Diese Insel mit ihren kurzen Distanzen (10-stündige Nachfahrten oder mehr mit Zug oder Bahn, wie in Indien üblich, gibt es hier quasi nicht) hat auf kleinem Raum eine unheimliche Vielfalt zu bieten – an Landschaften, Flora, Fauna und natürlich auch kulturhistorisch. 

Gleich vier Weltreligionen sind in Sri Lanka vertreten: zunächst der Buddhismus als Staatsreligion, danach folgt der Hinduismus der tamilischen Minderheit. Danach kommen Muslime und Christen. Dieser religiöse Flickenteppich entstand durch Eroberungen (von Indien aus), Handelsbeziehungen (u.a. mit China und Arabien), Kolonialherrschafft (erst die Portugiesen, dann die Niederländer, danach die allgegenwärtigen Briten) und leider auch Kriege, wie der erst kürzlich beendete langjährige Bürgerkrieg. 
Auch wenn die Christen die kleinste Gemeinde in Sri Lanka bilden, so waren sie natürlich aufgrund der Weihnachsfesttage zwischen den Jahren im Straßenbild besonders präsent. Und natürlich lassen sich ebenso die Mitbürger anderer Religionen vom Weihnachtskitsch bei tropischen Temperaturen mitreißen. Gern auch, um den Touristen jetzt zur Hauptsaison Dezember/Januar etwas weihnachtliche Atmosphäre zu bieten. 

Hier eine Auswahl unserer Schnappschüsse zum Thema „Weihnachten in Sri Lanka“

Cocktailrunde in Peru!

Pisco, nur echt aus Peru

Pisco, nur echt aus Peru 😉

Passend zum bevorstehenden Silvester möchten wir euch heute den Pisco Sour vorstellen – einen säuerlich-erfrischenden Drink, welchen wir als DAS (alkoholische) Nationalgetränk Perus kennenlernen durften. Dort gibt es den Pisco Sour fast überall – selbst in so manchen Chicken Fast Food Lokalen. Viele Peruaner genießen ihn als Aperitif vor dem Mittag- oder Abendessen. Doch auch als abendlicher Drink in einer Bar macht der Pisco Sour eine gute Figur. Es gibt ihn auch in weiteren Geschmacksrichtungen, z.B. Marajuca oder Ananas. Heute geht es uns aber um den klassischen Sour.

Pisco Sour Runde in Puno, am Titicaca See

Pisco Sour Runde in Puno, am Titicaca See

 

Pisco Sour Runde in Lima - hier in der Geschmacksrichtung Maracuja

Pisco Sour Runde in Lima – hier in der Geschmacksrichtung Maracuja

Wesentliche Zutaten sind:

  1. Pisco – ein Weinbrand aus Traubenmost, der im Original in der Region um die Stadt Pisco, südlich der peruanischen Hauptstadt Lima, mit den dort wachsenden Trauben hergestellt wird. Im Übrigen beansprucht Chile das Original für sich. Der regionale Ursprung scheint jedoch unverkennbar in der Region Pisco zu liegen. Allerdings ist Chile Exportanführer in Sachsen Pisco Spirituosen. Wie dem auch sei, dies scheint ein immerwährender Streitpunkt zwischen den beiden südamerikanischen Nationen Peru und Chile zu sein…
  2. Limettensaft – Limetten scheinen allgegenwärtig in Peru. Man bekommt sie überall zu extrem günstigen Preisen. Limetten sind nicht nur beim Mixen von Pisco Sour unerlässlich sondern auch wichtige Zutat beim Nationagericht der peruanischen Küste: Ceviche – ein in Limettensaft marinierter (roher) Fisch.
La Botija Pisco aus Peru

La Botija Pisco – unser Souvenir aus Peru

Zutaten für Pisco Sour

  • 3 Teile Pisco
  • 1 Teil (frischer) Limettensaft
  • 1 Teil Zuckersirup o. 2 TL Zucker
  • 1 kleines Eiweiß
  • Eiswürfel
  • Optional: eine Prise Zimt
  • Optional: 2 Tropfen Angosturabitter – ein Bitter, den wir selbst bei unserer Eigenkreation des Pisco daheim nicht vorrätig hatten…

Zubereitung von Pisco Sour

Man benötigt für die Zubereitung einen Cocktail Shaker oder schlicht einen Mixer (Blender). Pisco, Limettensaft, Sirup bzw. Zucker und das Eiweiß in den Shaker bzw. Mixer geben und alles kräftig durchmixen. Bildet das Eiweiß einen Schaum auf der Oberfläche, ist der Pisco Sour richtig. Das Ganze in Gläser mit Eiswürfel füllen und 2 Tropfen Angostura sowie eine Prise Zimt darauf. Fertig ist euer Peruanischer Drink. Salute!

Selbstgemachter Pisco Sour Selbstgemachter Pisco Sour

In diesem Sinne:

Wir wünschen euch ein gesundes und glückliches neues Jahr 2016!

Eure Anja & Markus (weiteweltweltweit.de)

Peru Lima Anthropologisches Museum

Wir wünschen unseren Familien, unseren lieben Freunden und all unseren Blog-Lesern ein gesundes neues Jahr 2013!

Diese Bilder erreichen euch aus der Zukunft (naja, aus Ayutthaya/Thailand…+6 Std. MEZ). Wir feierten bei einer kleinen Straßenparty mit leckerem Thai-Buffet, Livemusik und Feuerwerk.

Habt einen guten Start ins neue Jahr!!!

Bis ganz bald,
Eurer Triple Bianka, Markus & Anja

image

Frohes Neues Jahr!

image

Windlichter steigen lassen...

image

Machten ordentlich Stimmung...