Archive

Tag Archives: Zelten

Hiking Santa Cruz Trek Peru

Wandern in den Cordillera Blanca – auf eigenen Wegen im Huascarán Nationalpark

Einer der populärsten Wandertouren in den peruanischen Anden ist der etwa 4-tägige Santa Cruz Trek in den Cordillera Blanca – den schneebedeckten, weißen Kordilleren.

Die Cordillera Blanca, nord-östlich von Lima gelegen, ist einer der höchsten Gebirgszüge Südamerikas –  mit mehr als 50 schneebedeckten Bergen über 5.700 m. Auch der höchste Gipfel Perus, der Huascarán (6.768 m), befindet sich hier. Das Faszinierende: Mit 9° südlicher Breite liegt dieses Hochgebirge praktisch in den Tropen und bildet damit das weltweit größte Gletschergebiet auf dem Äquatorgürtel.

Hier zu wandern und auf dem etwa 50 km langen Santa Cruz Trek den 4.750 m hohen Punta Union Pass zu überqueren ist ein einmaliges Erlebnis. Nirgendwo erscheint dir der Himmel so nah!

Die Baumgrenze liegt auf 4.500 m – zum Vergleich: in den Alpen liegt diese auf 2.500 m. Das heißt: landschaftliche Abwechslung ist auf diesem Trek garantiert; dazu eine faszinierende Flora und Fauna.

Wir sind die Wanderung 4 Tage / 3 Nächte lang gegangen. In Huaraz bieten etliche Agenturen Gruppentouren mit Guides und Lasteseln an. Der Santa Cruz Weg ist aber so gut ausgeschildert, dass man ihn ohne Probleme individuell und ohne Guide erwandern kann. Wichtig ist nur eine gute Vorbereitung: Proviant, Zelt, Schlafsack. Unterwegs gibt es nur dich und die Natur..ok, und ein paar Kühe…und den einen oder anderen Wanderer. ;-P

Read More

In 7 Tagen von Görlitz nach Anklam

Eigentlich, ja eigentlich, startet der Oder-Neiße-Radweg im tschechischen Liberec, weil dort auch die Neißequelle entspringt. Die Neiße, dass ist jener Fluss, der dann von Sachsen bis in’s Brandenburgische die Grenze zu Polen bildet und dann kurz vor Frankfurt/O., in Ratzdorf, in die Oder fließt. Entlang dieser beiden Grenzflüsse verläuft der super ausgebaute und ausgeschilderte Oder-Neiße-Radweg bis hinauf zum Stettiner Haff in Mecklenburg-Vorpommern und dann eigentlich, ja eigentlich, weiter hinauf bis nach Ahlbeck auf der Insel Usedom,

Für das Teilstück von Görlitz nach Anklam (fast 700 km) haben wir uns vor Kurzem 7 Tage Zeit gegönnt…mit Fahhrad, Packtaschen und Zelt. Anbei nun eine kurze Etappenbeschreibung mit unseren persönlichen Highlights und Tipps für’s Campen.

wpid-shot_1408440944643.jpg

Auf dem Oderdamm

1. (Dresden -) Görlitz – Rothenburg – Bad Muskau – Köbeln (ca. 75 km)

Von Dresden fahren sehr regelmäßig Züge nach Görlitz. Achtung: Das Fahrradabteil ist schnell voll. Da wir samstags unterwegs waren, war der kleine Zug überfüllt mit anderen Radlern und Tagesausflüglern. Gruß an die Deutsche Bahn für diese Über-Vollauslastung. An der Neißebrücke in Görlitz-Zgorzelec startete für uns offiziell die Tour. Die Ausschilderung des Radwegs führte uns zunächst über das grobe Kopfsteinpflaster der Altstadt raus auf’s Land. Kurz darauf ging es auf einen sandigen Feldweg und dann kam endlich der angenehmere Asphalt… Read More